06.10.2016 – Erinnerungen an Wilhelmstraße 172/174 erhalten

Die HGB hat augenscheinlich vor, die von der SEG erworbenen Häuser Wilhelmstraße 172/174 für Wohnzwecke zu entwickeln.

Für den Fall, dass die HGB die Häuser abreißen und neu bauen will (wovon wir nach unseren Informationen ausgehen), regen wir frühzeitig an, markante Außenfassaden- bzw. Stuckelemente dieser Gebäude zu sichern und in die neue Fassade baulich zu integrieren, um so – wenn auch nur symbolisch – an die seit 100 Jahren Ortsbild prägende Fassade dieser Häuser im Kreuzungsbereich Wilhelm-/ Lohauserholzstraße zu erinnern.

wilhelmstrasse_1a

stn_0755-16_hgb-bauvorhaben-wilhelmstrasse