12.04.2018 – Radwegemarkierung an Alleestraße optimieren

Folgende Bürgeranregung möchten wir GRÜNE im Bezirk Mitte an die Fachverwaltung zwecks Stellungnahme weiterleiten:

„In letzter Zeit kommt es gefühlt häufiger vor, dass Autofahrer, die aus der Lortzingstraße, Roonstraße, Sedanstraße, Albertstraße oder der Araltankstelle auf die Alleestraße abbiegen wollen, den Radweg versperren, um den Verkehr auf der Alleestraße beobachten zu können. Teilweise kommt man an den Autos gar nicht vorbei, sodass man erst das Auto fahren lassen muss und dann erst die Einmündung mit dem Fahrrad passieren kann.

Ggf. könnte man in den o.g. Mündungsbereichen der o.g. Straßen die Fahrradfurten wie im Bereich der Kreuzung Eschenallee / Ludwig Erhardt Str. markieren (flächig rot markierte Fahrradfurt). So würde den Fahrzeugführern signalisiert, dass sich hier ein vorfahrtberechtigter Radweg befindet. An der o.g. Beispielkreuzung beachten viele Fahrzeugführer diese roten Markierungen.

Auch würde der Abbiegeverkehr von der Alleestraße auf die o.g. den Radverkehr besser wahrnehmen…“