12.04.2021 – Fördermittel für Hamm-Westen

Zwei der fünf Projekte der Stadt Hamm, die im Rahmen der „Städtebauförderung 2021“ gefördert werden, betreffen den Stadtbezirk Hamm-Mitte.

Siegbert Künzel, Bezirksfraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Bezirk Mitte, freut sich besonders über die Fördermittel für den Hammer Westen. Die gute und erfolgreiche Arbeit des Stadtteilbüros Hamm-Westen mit seinen Standorten an der Wilhelm- und Friesenstraße wird mit fast 170.000 € gefördert. „Das ist eine Anerkennung für die wichtige Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort als erste Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger“, so die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Christiane Stalleicken.

Wolfgang Ruthe, Grüner Bezirksvertreter, ist erleichtert, dass das Fassaden- und Hofflächenprogramm bis 2023 fortgesetzt werden kann. Zusammen mit den Fördergeldern für die Aufwertung der Grünanlagen von Ebert-Park bis zur Dortmunder Straße können so die Grünstrukturen innerhalb des verdichteten Siedlungsgebietes modernisiert und ausgebaut werden. „Dies sind sinnvolle und notwendige Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels“, so Ruthe. Er hofft, dass das Hofflächenprogramm auch auf die „Schottergärten“ angewendet werden kann: „Wir brauchen Anreize, diese „Gärten des Grauens“ wieder zurückzubauen!“