13.05.2020 – Westenwall bald baumlos?

Bereits im Herbst 2017 wurden zwei Robinien am Westenwall (nördliche Seite – östlich des Zebrastreifens) gefällt. Vorgesehen war ein Ersatz vor Ort, der bis heute nicht erfolgt ist.

Nun ereilt uns die nächste Hiobsbotschaft: fünf der elf verbliebenen Robinien (sechs auf der Südseite, fünf auf der Nordseite des Westenwalls; siehe Anlage) sollen in diesem Jahr aus Gründen der Verkehrssicherung laut Infomeldung der Verwaltung vom April 2020 im Bereich Westenwall vor dem AlleeCenter gefällt werden. Ein konkreter Lageplan, um welche Baumstandorte es sich handelt, fehlt leider. Laut Angaben im Internet sollen die Standorte aufgegeben werden (https://www.hamm.de/stadtgruen-und-friedhoefe/gruenflaechenunterhaltung-und-baumpflege/baumpflegemanagement/faellungen-in-den-stadtbezirken).

In Zeiten, in denen die Stadt Hamm mit dem Klimaaktionsplan für mehr Klimaschutz sorgen will und hierzu auch ein Klimafolgeanpassungskonzept erarbeiten lässt, verwundert es sehr, dass in diesem versiegelten Stadtraum Grünstrukturen vernichtet werden sollen.

Die GRÜNEN im Bezirk Hamm-Mitte bitten um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Welche fünf Robinien sollen konkret gefällt werden?
  2. Warum sollen die Standorte aufgegeben werden? Gibt es eine Alternativplanung für die Neugestaltung des Westenwalls, die auch die Aspekte „Klimafolgenanpassung in verdichteten Stadträumen“ berücksichtigt – insbesondere durch die Nachverdichtung durch den Neubau „B‘Tween? Wenn ja: wie sieht diese aus? Wann ist mit einer Vorlage bzw. einem Beschluss zu rechnen?
  3. Besteht ein Zusammenhang zwischen dem geplanten Bau des B‘Tween und dem Entfernen der Bäume?
  4. Sind durch den geplanten Bau des B‘Tween weitere Bäume im Bereich Ritterstraße und Westenwall in Gefahr gefällt zu werden, z.B. für die Baustelleneinrichtung oder durch das Absenken des Grundwassers für den Bau der Tiefgarage? Wenn ja: wurde mit den Investoren verbindlich ein Ersatz vor Ort (Großbäume) vereinbart?
  5. Gibt es bereits Erkenntnisse, wie sich die Umgestaltung des Westenwalls mikroklimatisch auswirkt – vor allem in extremen Wettersituationen?
  6. Oder will die Verwaltung bewusst den Bereich Westenwall unattraktiv gestalten und versiegeln, um die Aufenthaltsqualität im Außenbereich zu verringern, damit die Besucher verstärkt ins Allee Center bzw. B‘Tween gelenkt werden?