15.02.2016 – Jahresbilanz der Stadtbüchereien Hamm sorgt für Gesprächsbedarf

Am Samstag, den 6. Februar berichtete der Westfälische Anzeiger über die Jahresbilanz 2015 der Stadtbüchereien Hamm. Dabei wurde eine deutliche, über die letzten Jahre hin feststellbare Änderung im Nutzungsverhalten konstatiert.

Solch eine Entwicklung ist von grundsätzlicher Bedeutung für die künftige Ausrichtung der Stadtbüchereien. Sie hat möglicherweise Auswirkungen auf die Anschaffungspolitik (Medien), die Einrichtung des Gebäudes, Auswahl, Qualifikation und Einsatz des Personals.

Solche weit reichenden Probleme sollten im Kulturausschuss besprochen werden.

Wolfgang Komo, GRÜNER im Kulturausschuss, beantragt daher:

Wir bitten Sie daher, einen entsprechenden Tagesordnungspunkt für die nächste Sitzung des Kulturausschusses im März vorzusehen – falls dies nicht schon ohnehin vorgesehen ist. Vielleicht ist es dann auch möglich, die Jahresbilanz der Stadtbüchereien den Ausschussmitgliedern in schriftlicher Form zur Verfügung zu stellen.