17.06.2020 – EU-Trinkwasserrichtlinie umsetzen

Antrag:

Die Verwaltung erarbeitet ein Konzept „Wasser in die Stadt“, das im Zuge von Maßnahmen zur Anpassung der Stadträume an den Klimawandel umzusetzen ist.

Entsprechend der EU-Trinkwasserrichtlinie ist die Trinkwasserversorgung durch Trinkwasserspender im öffentlichen Raum vorzusehen. Die Sicherung der Trinkwasserversorgung in den Außenbereichen bei extremer Trockenheit muss gewährleistet werden.

Begründung:

Extreme Hitzeperioden werden sich durch den fortschreitenden Klimawandel auch in Hamm häufen. Die GRÜNEN in Hamm halten es deshalb für besonders notwendig, sich auf diese Entwicklung frühzeitig einzustellen und fordern zielgerichtete Maßnahmen für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel. Es reicht nicht, hoffnungsvoll auf die Einrichtung der Klimaagentur oder der Fertigstellung des Klimaanpassungskonzepts zu warten.

Deshalb gilt es, den Menschen freien Zugang zu Trinkwasser zu ermöglichen (vgl. EU-Trinkwasserrichtlinie) und gleichzeitig den Anfall von Plastikmüll durch Einwegflaschen zu reduzieren.