18.02.2020 – Sachstand Radverkehrsplanung nebulös

Außer gelegentlicher Berichte in den lokalen Medien ist es bisher verdächtig still um den Radschnellweg 1 (RS1), der mit kommunalem Personal seit geraumer Zeit geplant wird.

Auch für die Planungen für die Anschluss- und Zubringerrouten gibt es keinen aktuellen Sachstand, ebenso wie für die Erfassung möglicher komsumptiver Radwegesanierungen.

Die GRÜNEN im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr bitten deshalb die Verwaltung, in einer Stellungnahme bzw. Mitteilungsvorlage ausführlich über den aktuellen Stand der Planungen zum Radschnellweg, zu den Anschluss- und Zubringerrouten sowie zu der Erfassung konsumptiver Radwegesanierungen zu berichten. Enthalten sollte die Darstellung auch mögliche Probleme und vor allem einen belastbaren Zeithorizont für die Fertigstellung und Umsetzung der Planungen.