18.12.2020 – Schneller Baumersatz für Westenwall

Die GRÜNEN in Hamm-Mitte freuen sich über den schnellen Ersatz der gefällten Bäume entlang des Westenwalls. In 2017 und 2020 mussten 9 Robinien im Westenwall aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht gefällt werden. In ihrer Stellungnahme auf eine GRÜNE Anfrage aus Mai 2020 teilte die Verwaltung mit, dass im Rahmen der gegebenen finanziellen und personellen Ressourcen eine standortangepasste Neupflanzung der o.g. Robinien erfolgen soll. (vgl. STN 1982/20). Damit korrigierte sie die Mitteilung auf der städtischen Homepage, die Standorte sollen aufgegeben werden.

Umso erfreuter sind die GRÜNEN, dass am Donnerstag insgesamt 12 neue Bäume an den alten Standorten als Ersatz gepflanzt wurden. „Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk!“, freut sich Wolfgang Ruthe, der auf dem Weg zur Arbeit von den Pflanzarbeiten überrascht wurde. Ein Dankeschön an die Verwaltung möchte Fraktionsvorsitzender Siegbert Künzel aussprechen: „Für den stark frequentierten Straßenzug ist es ein Gewinn, dass hier schneller als gedacht für Ersatz gesorgt wurde – und die finanziellen und personellen Ressourcen voll ausgeschöpft wurden!“

Der Westenwall im Mai 2020

Der Westenwall im Dezember 2020