Klimafreundlich mobil Hamm

21.06.2018 – Lastenfahrräder für die Stadt Hamm

Im Eildienst des Städtetages NRW (Ausgabe 5/18) wird das Projekt „Ich entlaste Städte“ des Instituts für Verkehrsforschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) vorgestellt. Ziel dieses Projekts ist, den Wirtschaftsverkehr v.a. in den Innenstädten u.a. durch den Einsatz von Lastenfahrrädern ökologischer und klimafreundlicher zu gestalten.

Die DLR stellt Firmen und öffentlichen Einrichtungen im gesamten Bundesgebiet diese Lastenfahrräder gegen eine geringe Tagesgebühr zur Verfügung. Die Nutzer verpflichten sich im Gegenzug zur Teilnahme an der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts durch die DLR.

Laut Bericht stammt gut jede zehnte Bewerbung von öffentlichen Einrichtungen. In Hamm ist vorbildhaft das „Jugendgästehaus Sylverberg als Teilnehmer gelistet.

Die Stadt Hamm sollte schnellstmöglich an dem DLR-Projekt teilnehmen und so die städtischen Transportverkehre umwelt- und klimafreundlich abzuwickeln.

Dies würde zudem zu sinnvollen Synergien für das gerade gestartete „Logistik-Konzept für innerstädtische Lieferungen“ der SRH-Hochschule in Zusammenarbeit mit der Stadt Hamm führen, dessen Ziel es ist, Auslieferungen zum Kunden über kurze Distanzen (Last-Mile-Logistik) auf Elektromobilität umzustellen (vgl. WA 20.06.2018).

Antrag der GRÜNEN Ratsfraktion (0774/18):

Die Stadt Hamm bewirbt sich umgehend beim Projekt „Ich entlaste Städte“ und stellt die eigenen innerstädtischen Transportverkehre umwelt- und klimafreundlich auf Lastenfahrräder um.

Die Stadt Hamm beteiligt sich an der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts und nutzt die gewonnenen Erkenntnisse (in Abstimmung mit der DLR) für das gemeinsame Logistik-Konzept (Stadt/SRH).