22.10.2015 – Wann kommen Bäume an der Goethestraße

Beschlossen ist der Ausbauplan –B 63 – Goethestraße vor den Goethegärten (S 07/14) schon seit Ende Oktober letzten Jahres. Die HgB-Häuser mit dem wohlklingenden Namen sind mittlerweile bezogen, die Außenanlagen vor den Häusern hergerichtet. Allerdings fehlen auf dem straßenbegleitenden Parkstreifen die mit dem Ausbauplan beschlossenen sieben Bäume.

Die Verwaltung hatte hierzu im Sommer 2015 erklärt, dass bei den Tiefbauarbeiten nicht verzeichnete Leitungen entdeckt wurden, so dass die vorgesehenen Baumscheiben in dieser Form wegen der Baumwurzeln nicht realisiert werden können. Als Alternative seien nun Hochbeete angedacht, um genug Raum für die Wurzeln zu schaffen.

Bis heute hat sich aber an der trostlosen Situation vor den Goethegärten nichts geändert. Der von Verwaltung und HgB gefeierte Einstieg in den langfristigen Umbau der Goethestraße zur Allee ist anscheinend ins Stocken geraten.

Die GRÜNEN in der Bezirksvertretung Hamm-Mitte wollen nun mit einer aktuellen Anfrage (0293/15) den aktuellen Planungs- und Umsetzungsstand erfahren. „Der Herbst ist für solche Arbeiten eigentlich gut geeignet!“, verweisen Wolfgang Ruthe und Siegbert Künzel auf die normale Pflanzzeit für Bäume und Gehölze. Die GRÜNEN hoffen natürlich, dass hier „richtige Bäume“ gepflanzt werden und nicht nur eine mickrige Säulentuja – wie vor der Bäckerei.

Die HgB-Werbeplakate zu dem Bauvorhaben haben mehr versprochen, als jetzt baulich umgesetzt wurde, kritisieren die GRÜNEN die Auswahl der Klinker und des ersten Baumes an der Alleestraße.

Goethegärten2