22.02.2021 – Entlastung für Familien

Auf dem Weg zur familienfreundlichsten Stadt

Direkt in der ersten Sitzung des Rates der Stadt Hamm hat die neue Koalition von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP beschlossen, die Kita-Beiträge zu halbieren. Jetzt setzt die Ampel-Koalition noch einen drauf: Ab Sommer werden nicht nur die Kita-Beiträge, sondern auch die Beiträge für OGS, Tagespflege, Ferienbetreuung und Co. massiv gesenkt. Zeitgleich investiert die Koalition zusätzlich 300.000 Euro jedes Jahr in Qualität und höhere Standards bei den schulischen Betreuungsangeboten.

„Viele Familien werden nun jeden Monat 100, teilweise 200 oder sogar bis zu 300 Euro weniger im Monat für Bildung und Betreuung ihrer Kinder in Kita oder OGS ausgeben müssen,“ freut sich SPD-Fraktionsvorsitzender Justus Moor über die neue Staffelung der Beiträge. Um 2,38 Millionen Euro wird die Stadt die Hammer Familien nun jedes Jahr entlasten. „Keiner zahlt mehr. Alle zahlen weniger. Für uns ist das ein erster riesiger Schritt auf dem Weg zur familienfreundlichsten Stadt Deutschlands“, so Moor.

Reinhard Merschhaus, Vorsitzender der Grünen-Fraktion, betont: „Die Entlastung der Familien und die neue Staffelung bringt nicht nur mehr Bildungsgerechtigkeit für die Familien in Hamm, gleichzeitig sichern wir die Qualität und bauen sie sogar noch aus.“ So investiert die Stadt Hamm zusätzlich 300.000 Euro pro Jahr in Personal, Ausstattung und Qualität der schulischen Betreuungsangebote. Mit einer neuen Satzung werden diese Standards festgeschrieben. „Zur familienfreundlichsten Stadt gehört beste Bildung von Kleinauf,“ so Merschhaus.

„Unser wichtiges Ziel war es, nicht nur die kleinen Einkommen zu entlasten, sondern insbesondere den Mittelstand und die arbeitenden Eltern zu stärken,“ so Ingo Müller, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion Hamm im Rat der Stadt Hamm. Insbesondere hier werden die Beiträge um 70-80% reduziert. „Nach Beiträgen für Sportverein, Kita, OGS, Musikschule und Co. blieb neben all den anderen Ausgaben einer Familie am Ende des Monats zu wenig im Geldbeutel. Wir sorgen damit wieder für mehr Möglichkeiten. Gerade für Familien die in den letzten Monaten in der Pandemie zwischen Arbeit, Homeoffice und Homeschooling besonders in Beschlag genommen wurden, schaffen wir so einen Lichtblick,“ so Müller.

Die neuen Beitragsstaffelungen