Friedrich Moor

24.11.2020 – Fragen zum Thema Photovoltaik

Die GRÜNEN in der Bezirksvertretung Heessen bitten die Verwaltung um die Beantwortung ihrer Fragen zum Thema „Photovoltaik“. „Aufhänger“ der Anfrage ist eine Anzeige der Stadtwerke Hamm GmbH.

„energieDACH

Stadtwerke Hamm bieten komfortable Photovoltaiklösungen an.

Den Geldbeutel schonen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun! Mit dem energieDACH der Stadtwerke Hamm können Sie Ihren eigenen Sonnenstrom produzieren und ihn auch direkt selbst verbrauchen. Den überschüssigen Strom speisen Sie in unser Netz ein und erhalten dafür eine entsprechende Vergütung.“  (Stadtwerke Hamm)

Mit dieser Anzeige werben die Stadtwerke Hamm um private Kunden. Was im privaten Bereich möglich ist, sollte jedoch auch auf den öffentlichen Gebäuden im Stadtbezirk Hamm-Heessen möglich sein. Gerade öffentliche Gebäude sind aufgrund ihres Nutzungsprofils für die Integration solcher Anlagen wie gemacht. Hier kann der erzeugte Strom direkt während der Arbeitszeit verbraucht werden. Speichertechnologien können zusätzlich installiert werden und führen zukünftig zu einer noch besseren Auslastung der Anlagen. 

  • Auf welchen öffentlichen Gebäuden (Schulen etc.) befinden sich in Hamm-Heessen Photovoltaikanlagen?
  • Von wem werden diese betrieben?
  • Auf welchen öffentlichen Gebäuden im Stadtbezirk ist der Bau von Photovoltaikanlagen möglich?
  • Ist der Bau von Photovoltaikanlagen in absehbarer Zukunft auf öffentlichen Gebäuden in Hamm-Heessen vorgesehen?