Petra Grünendahl

25.03.2021 – GRÜNE irritiert über CDU-Vorstoß

Petra Grünendahl die jugend-  und schulpolitische Sprecherin von Bündnis 90/DIE GRÜNEN zeigt sich irritiert über den erneuten Vorstoß von Herrn Tümmers,  jetzt im Hinblick auf die OGS-Standards. Schon bei seiner Forderung der Ausstattung der Landesschulsozialarbeiter mit digitalen Endgeräten seitens der Stadt hat er seine Hausaufgaben nicht gemacht und, obwohl er es eigentlich besser wissen müsste, gefordert, dass die Landesschulsozialarbeiter durch die Stadt mit digitalen Endgeräten ausgestattet werden müssten. Im Bereich der OGS Standards rät Petra Grünendahl dringend sich noch mal intensiv mit den seinen Parteivertretern  im  Kinder- und Jugendhilfeausschuss zusammen zu setzen und sich von denen erläutern zu lassen, wie in der letzten Legislaturperiode mit dem OGS Zirkel umgegangen wurde. Unter der Riege der CDU mussten Bündnis 90/DIE GRÜNEN mehrfach auf das doch bitte regelmäßig stattfindende Treffen des Zirkels hinweisen und auch die Forderung nach einheitlichen Standards entspringt grüner Feder.