28.05.2020 – Frühzeitige Information und Beratung – Schottergärten verhindern

Im Zuge der Wohnbaulandinitiative hat die Herringer CDU den Baufortschritt bei diversen aktuellen Baugebieten in Herringen begrüßt (vgl. WA 22.05.2020). Leider fehlt den Herringer GRÜNEN der Hinweis, dass frühzeitig die Bauherren und -frauen daran zu erinnern sind, dass Schottergärten in Herringen aus Gründen des Arten- und Klimaschutzes unerwünscht sind. Die Verwaltung hat in ihrer Mitteilungsvorlage 0262/19 selber als sinnvolle Maßnahme vorgeschlagen, die Bauherren während der Baugenehmigungsverfahren intensiv in Form von Bepflanzungs- und Gestaltungsvorschlägen zu beraten.

Die GRÜNEN in Herringen beantragen deshalb:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Bauherren und -frauen in den Baugebieten „Am Heidekamp“ (Rosenstraße) und im „Wohnpark Alter Sportplatz“ (Marie-Juchacz-Straße) frühzeitig über sinnvolle Alternativen zu den trostlosen Schottergärten zu informieren, z.B. während der Baugenehmigungsverfahren.

Der hierfür von der Stadt Hamm vorbereitete Flyer ist entsprechend mit Hinweis auf weitere persönliche Beratungsmöglichkeiten bei der Stadt Hamm zuzustellen.

Die Verwaltung berichtet zu gegebener Zeit über ihre Erfahrungen bei der Umsetzung.