28.05.2020 – Gefahren für Bäume „Im Süderholt“?

Mit dem Vorhaben bezogenen Bebauungsplan 01.094 Eschenallee (VEP) wurde auch die Pflanzung von Bäumen verbindlich festgeschrieben. Pflege und Erhalt der Bäume sollten eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. In wie weit Pflege und Erhalt im Durchführungsvertrag geregelt wurden, ist nicht bekannt, da dieser Vertrag nicht-öffentlich ist.

Leider mehren sich im Bereich „Im Süderholt“ die Meldungen, dass Bäume von Anwohnern ohne Antrag gefällt oder unsachgemäß gekappt wurden. In einem Fall musste ein Ersatz für einen gefällten Baum gepflanzt werden, statt eines Großbaumes wie zuvor angeblich mit Ausnahmegenehmigung der Stadt ein (nicht heimischer) Lebensbaum.

Da zu befürchten ist, dass der Druck der Anwohner auf die noch vorhandenen Bäume zunimmt, da diese mittlerweile nach 20 Jahren eine entsprechende Größe aufweisen, bitten die GRÜNEN im Bezirk Mitte die Verwaltung darzulegen, wie sie den Schutz dieser festgesetzten Bäume gewährleisten will.

Eine Begründung der Verwaltung für die o.g. Ausnahmegenehmigung erbitten wir ebenfalls.