Falsche Selbstwahrnehmung

20.02.2015 – Der ADFC-Fahrradklimatest (WA berichtete) offenbart, dass die Selbstwahrnehmung der Stadtverwaltung hinsichtlich der Fahrradfreundlichkeit der Stadt und der Qualität der Radwege nicht mit der Außenwahrnehmung durch die Alltagsnutzer dieser Verkehrsnalagen übereinstimmt.

Die GRÜNEN drängen deshalb darauf, dass nun unverzüglich das Konzept zur Umsetzung der Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht umgesetzt wird. Die Beschlüsse liegen alle vor – nun ist die Verwaltung in der Pflicht, die Beschilderung zu ändern und die Werbetrommel zu rühren. Mit dem Frühling wird auch der Radverkehr wieder zunehmen, so dass die Verwaltung gut beraten wäre, den Start in die neue Saison auch gleich für die versprochene Info-Kampagne zu nutzen.

„Auch wenn der Oberbürgermeister wortreich den Klimaschutz für sich entdeckt hat: Selbstbeweihräucherung allein reicht nicht – es müssen endlich Taten folgen!“ so der GRÜNE Ratsherr Volker Burgard