Haushaltsrede in der Bezirksvertretung Pelkum

25.11.2014 – Beginnen möchte ich mal mit einem Lob an die Verwaltung!

In den letzten Jahren hat sich in Pelkum ja doch so einiges bewegt. Neben vielen Straßenerneuerungsmaßnahmen, dem Umbau für die Alfred Delp Schule ist endlich nach langen Jahren die kleine Fun – Sportanlage fertiggestellt worden und auch der Radweg am Pelkumer Bach entlang ist seit kurzem zu befahren. Dieser Radweg ist nicht nur als gerade Verbindung über die Gleise der ehemaligen RAG- Bahn gelegt- sondern mit seinen Windungen ein wunderschöner Naturradweg geworden.

Allerdings gibt es noch zwei Punkte die mir, trotz Haushaltsicherung, am Herzen liegen und die nach den letzten Haushaltberatungen noch nicht umgesetzt sind.

Die erste Maßnahme betrifft die Selmigerheide Schule. Im Haushalt 11/12 ist, nach jahrelangen Schiebungen, der Ansatz der Selmigerheide Schule für die ganzheitliche Sanierung. gestrichen worden. In den letzten vier Jahren hat die Schule so zu sagen auf Eis gelegen. Da nicht davon auszugehen ist, dass sich die Substanz der Schule in dieser Zeit gebessert hat, stelle ich den Antrag die ganzheitliche Sanierung wieder in den Haushalt aufzunehmen, um die Schule nicht ganz aus dem Blickfeld geraten zu lassen. Ich schlage deshalb vor beim Stadtamt 23 Investitionen S.68 eine Verpflichtungsermächtigung einzutragen.

Die zweite Maßnahme ist der nördliche Radweg von der Sandbochumer Straße bis zum ehemaligen, nun geschlossenen Bahnübergang „Auf Börgershof“. Er sollte für die Verbindung von Pelkum nach Herringen auch weiterhin im Pelkumer Haushalt abgebildet sein.

Dafür bieten sich die Sondermaßnahmen Anhang S 2 des Bezirkshaushalts an.

Ich hätte noch ganz viele Wünsche aber Haushalt ist ein bisschen wie Weihnachten, da bekommt man auch nicht alle Wünsche erfüllt und deshalb möchte ich es, mit Blick auf die prekäre Haushaltssituation, bewenden lassen und danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Die Grünen Ansichten zum INLOGPARK sind allgemein bekannt und deshalb spare ich mir an dieser Stelle die weiteren Ausführungen. Es wird noch andere Möglichkeiten hierzu geben.

Ebenso verzichte ich auf ein Statement zur Orgie der GROKO bezüglich der Steuer,-Gebühren- und Eintrittserhöhungen. Diese sprechen für sich!!!