04.04.2016 – „Schrott“immobilie im Dreiländereck

Seit kurzer Zeit hat das Haus am Anfang des Heideweges seinen Dornröschenschlaf beendet. Nach einer Rodungsaktion zeigt sich ein Gebäude an exponierter Stelle, dem sog. Dreiländereck, mit vernagelten Öffnungen. Vor Jahren hat es dort bereits eine Begehung durch die BV gegeben, veranlasst durch unterschiedliche Gerüchte über die „Nutzung“ des Ortes.

Wir bitten die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen zur nächsten Sitzung:

  1. Handelt es sich bei der relativ großen, gerodeten Fläche um ein Privatgrundstück ?
  2. Auf Grund der Lage besteht, wie Nachfragen zeigen, ein öffentliches Interesse daran, was mit der Fläche und dem Gebäude geschehen soll. Sind der Verwaltung Vorhaben bekannt?
  3. Gedenkt die Verwaltung ggfs. aus städtebaulicher Sicht aktiv zu werden ?