05.11.2018 – KITA-Ausbau zu Lasten der Elternbeiträge

Dem WA Bericht vom 23.10.18 ist zu entnehmen, dass das Land die Fördermittel für den Kitaausbau zunächst einfrieren will. Sollte keine zusätzliche Förderung vom Land kommen, werde die Stadt trotzdem neue Kitas errichten, um so den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz zu erfüllen. Der Investor wird höhere Mieten fordern, was die Betriebskosten der Kitas erhöht. So weit so gut!

Die GRÜNE Ratsfraktion bittet in diesem Zusammenhang um die Beantwortung der Frage, ob die Verwaltung gedenkt, die höheren Kosten über eine Erhöhung der Elternbeiträge zu finanzieren, oder welche anderen Deckungsvorschläge ihr vorschweben?