06.11.2019 – Bessere Radwegeführung am Nordenwall

Der nicht benutzungspflichtige Radweg Nordenwall endet in Richtung Osten in Höhe der „Franziskanerstraße“. Die Durchfahrt durch den östlichen Abschnitt des Nordenwalls ist ab hier untersagt (Einbahnstraße). Entweder können Radler*innen nördlich in den Nordring oder südlich in die als Fahrradstraße ausgewiesene „Franziskanerstraße“ abbiegen. Eine hinweisende Wegeführung (Richtung Osten-Adenauerallee/Richtung Ostenallee) ist nicht ausgeschildert. Der Kindergarten St. Agnes ist aus westlicher Richtung für Radfahrer*innen nicht erreichbar (außer per pedes), das Seniorenzentrum St. Agnes nur über den Umweg Franziskanerstraße/Brüderstraße).

Hinzu kommt, dass ein Abbiegen vom Radweg Nordenwall in die Antonistraße für Radfahrer*innen umständlich bzw. gefährlich ist, da hierzu die Antonistraße im Einmündungsbereich Nordenwall gequert werden muss. Auch an dieser Stelle fehlt eine klare, verständliche Wegeführung mit Zielangaben für die Weiterfahrt.

Bündnis 90/Die GRÜNEN bitten deshalb um Überprüfung:

  1. Ist eine Freigabe des Nordenwalls für Radfahrer*innen ab Franziskanerstraße in Gegenrichtung der Einbahnstraße möglich?
  2. Hat es hier in den letzten Jahren gehäuft Unfälle mit Radfahrer*innen gegeben, die den Nordenwall widerrechtlich entgegen der Einbahnstraße befahren haben?
  3. Ist eine klare, verständliche Wegeführung durch entsprechende Beschilderung (Nordenwall/Antonistraße und Nordenwall/Franziskanerstraße) möglich?