08.06.2017 – Heimlich, still und leise kommt der Klimaschutzmanager

Leider durften wir nur über die Hammer Medien erfahren, dass nach zwei Jahren nach Beschlussfassung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes endlich ein Klimaschutzmanager für die Stadt Hamm eingestellt wurde. Als Vorsitzender des Umweltausschusses halte ich es für dringend geboten, dass Herr Rolf Wiemer sich in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses vorstellt. Er sollte dabei über seine bisherigen Erfahrungen, seine zukünftigen Ziele und Pläne Auskunft geben und über seine konzeptionellen Vorstellungen berichten.

Gerade in Zeiten, in denen mit Präsident Trump ein wichtiger Verbündeter in Sachen Klimaschutz abhanden gekommen ist und Bundeskanzlerin Angela Merkel noch einmal die Bedeutung des Themas betonte, die neue NRW-Landesregierung dagegen die energetischen Anforderungen an Neubauten für drei Jahre aussetzen will, halten wir es für umso wichtiger, nach zwei Jahren eine erste Zwischenbilanz der Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes Hamm zu ziehen, auch um notfalls auf die neuen Herausforderungen reagieren zu können.

Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn Sie als Dienstherr des Klimaschutzmanagers Herrn Rolf Wiemer die Erlaubnis erteilen, sich in der kommenden Sitzung des Umweltausschusses entsprechend der o.g. Ausführungen vorzustellen.