10.07.2018 – Markierungen Alleestraße ohne Rad-Piktogramm

Radfahrende Anwohner aus dem Sedabquartier begrüßen die neue Radspur-Markierung an den Einmündungen zur Alleestraße. Allerdings stellen sie verwundert fest, dass hier nicht wie andernorts in Hamm das Piktogramm für Radfahrer*innen aufgetragen wurde, um die Radspur eindeutig zu kennzeichnen. Angesichts der geringen Breite der Radspur wäre dies für Autofahrer*innen eine wichtige zusätzliche Information.

In diesem Zusammenhang weisen die Anwohner auch darauf hin, dass vor der Tankstelle leider die abgenutzte Abmarkierung des Radweges nicht mit erneuert wurde.

Die GRÜNE Bezirksfraktion Hamm-Miite fragt deshalb an:

  1. Kann die Verwaltung begründen, wieso z.B. entlang der Holzstraße zusätzlich zur Abmarkierung der Radspur auch Piktogramme „Radahrer*innen“ aufgebracht wurden, obwohl dort weniger Verkehre zu verzeichnen sind als z.B. auf der Alleestraße (siehe Anlage)?
  2. Gibt innerhalb der Stadt und den Stadtbezirken – insbesondere in Hamm Mitte – einheitliche Vorgaben der Verwaltung zur Abmarkierung von Radfahrfurten an Einmündungen?
  3. Warum wurde die Markierung des Radweges an den Ein- und Ausfahrten der Tankstelle Alleestraße nicht erneuert?

STN_1366-18_Markierungen Fahrradspuren Alleestraße