12.09.2019 – Informationen zu Starkregenrisiko in Rhynern angefragt

Die Medien (WA 12.09.2019) berichten von einem Kongress, der derzeit in Gelsenkirchen tagt und sich mit der Problematik Starkregen und die Folgen für Kommunen und ihre Bewohner beschäftigt.

Es sei daran erinnert, dass auch im Bezirk Rhynern in der Vergangenheit derartige Ereignisse zu verzeichnen waren.

Wir bitten um die Beantwortung der folgenden Fragen in der nächsten Sitzung:

  1. Sind in Hamm ähnlich wie z.B. in Dortmund sog. „ Starkregengefahrenkarten“ erarbeitet worden und werden die entsprechenden Erkenntnisse in den Planungen der Verwaltung berücksichtigt?
  2. Wenn ja, können sie für den Bereich Rhynern in der nächsten Sitzung vorgestellt und erläutert werden. Wie und wo sind entsprechende Informationen von den Bürgerinnen und Bürger zu erreichen?
  3. Gibt es seitens der Fachverwaltung Anregungen z.B. für Immobilienbesitzer in gefährdeten Lagen, wie den Folgen von Starkregenereignissen (neben der Hochwassersicherung!) vorgebeugt werden kann?