15.11.2016 – Baumbericht für Rhynern angefragt

Die GRÜNE Bezirksfraktion Rhynern bittet um einen aktuellen Sachstandsbericht zur Entwicklung des Straßenbegleitgrüns (Bäume). Wie in anderen Stadtbezirken auch, müssen die Politiker zahlreiche Baumfällungen aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht zur Kenntnis nehmen. Die Verwaltung informiert die Bezirksvertretung i.d.R. über beabsichtigte Fällungen. Über erfolgte Ersatzpflanzungen schweigt sich die Verwaltung hinterher aber aus.

Die GRÜNE Bezirksfraktion in Rhynern bittet um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie hat sich die Anzahl der Bäume (Straßenbegleitgrün) in den letzten fünf Jahren im Bezirk entwickelt?
  2. Wurden die bisher angekündigten Ersatzpflanzungen durchgeführt? Wie sieht hier die Bilanz zwischen Fällung und Ersatzpflanzung aus?
  3. An welchen Standorten konnte aus welchen Gründen kein Ersatz gepflanzt werden? Hat die Verwaltung hier alternative Standorte für eine Nachpflanzung finden können?
  4. Gibt es im Stadtbezirk größere Vorkommen der Esche, die jetzt durch den aggressiven Eschenpilz bedroht sind? Hat die Verwaltung einen Plan B, falls eine größere Anzahl von Eschen gefällt werden müssen?
  5. Wie haben sich die Finanzmittel für Baumpflege und –unterhalt für den Stadtbezirk in den letzten fünf Jahren entwickelt?

stn_0807-16_baumbericht-rhynern