15.11.2016 – Durchfahrtsperre am Kanal sorgt für Irritationen

Radfahrer entlang des Kanals berichten, dass die zweiflügelige Durchfahrtsperre an der Auf-/ Abfahrt des südlichen Kanalradweges zwischen Hundeauslauffläche und Yachtclub Hamm e.V. geschlossen sei und der verbleibende Durchlass für Radfahrer viel zu eng ausgelegt sei. Während eigener Kontrollfahrten war allerdings ein Flügel der Sperre geöffnet.

Da sich die Radfahrfreundlichkeit in der Stadt Hamm auch durch solch kleine Dinge definiert, bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wer hat die Schlüsselgewalt über die verschwenkbaren Durchfahrtsperren?
  2. Gibt es nachvollziehbare, erklärbare Zeitpunkte/Gründe für die Öffnung oder Schließung der Sperre? Wer ist hierfür verantwortlich?
  3. Wie kann sichergestellt werden, dass Radfahrer durch eine geschlossene Sperre nicht bei der Durchfahrt gefährdet werden?