17.10.2018 – Bewegungsnetz im Atomgitter – Kunst am Bau

Im Jahr 1979 wurde an der Westwand des naturwissenschaftlichen Traktes des Gymnasium Hammonense das Kunstwerk „Bewegungsnetz im Atomgitter“ von Kurt Toni Neumann (1919 – 2012) angebracht. Der Künstler verbindet damit  „in seiner zeitgemäßen Lösung geschickt Naturwissenschaften und Kunst“, wertet Jutta Thamer (in: Skulpturenführer Hamm, Essen 2007, S.97) darüber.

Nach dem gerade erfolgten Umbau des Naturwissenschaftlichen Traktes ist das Kunstwerk jedoch nicht mehr zu sehen.

Wir fragen daher:

  1. Wo befindet sich das Objekt zur Zeit?
  2. Warum wurde es bisher nicht mehr neu angebracht?
  3. Sind Demontage und Wiederanbringung als Teil der Kosten des Umbaus anzusehen?
  4. Was ist im Hinblick auf das Kunstwerk für die Zukunft geplant?

Jutta Thamer Skulpturenführer Hamm