Klimafreundlich mobil Hamm

20.01.2017 – Luftschadstoffe und Atemwegserkrankungen in Herringen blieben Thema

Der Luftreinhalte- und auch der Lärmaktionsplan der Stadt Hamm sind schon vor Jahren beschlossen worden. Angesichts der Häufung von Atemwegserkrankungen (z.B. COPD), der aktuellen Berichte über Feinstaub, Stickstoffoxide und über Betrügereien der Autohersteller bei den Abgaswerten bitten wir um die Beantwortung folgender, den Stadtbezirk Herringen betreffender Fragen:

  1. Werden die o.g. Pläne jährlich aktualisiert?
  2. Wenn ja: auf welcher Datengrundlage? Haben sich signifikante Veränderungen für den Stadtbezirk Herringen ergeben?
  3. Wenn nein: wann ist mit der Fortschreibung der o.g. Planwerke zu rechnen?
  4. Hat der Auto- und LKW-Verkehr im Stadtbezirk Herringen zugenommen? Wenn ja: auf welchen Straßen? Welche Gründe kann die Verwaltung hierfür benennen?
  5. Sind der Verwaltung sogenannte Hotspots im Stadtbezirk Herringen bekannt?
  6. Sind der Verwaltung Häufungen von Atemwegserkrankungen im Stadtbezirk Herringen bekannt? Wurden bzw. werden hierzu Daten erhoben?
  7. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um z.B. eine Passivsammelstelle für NOx im Stadtbezirk Herringen einzurichten?
  8. Wird bei der Erstellung der Nachnutzungskonzeption Bergwerk Ost bzw. den entsprechenden Städtebaulichen Rahmenplänen für Pelkum und Herringen der Aspekt „Verkehr“ mit berücksichtigt?