23.11.2016 – Umweltamt stärken

Der Schutz der Umwelt ist nicht erst seit der Diskussion um den Klimawandel ein zentrales politisches Problem. Bei der Lösung dieses Problems ist die Stadt Hamm nahe am Totalversagen. Nirgends wird die Richtigkeit dieser erschreckenden Feststellung deutlicher als bei der stiefmütterlichen Behandlung des Umweltamtes im Haushalt der Stadt Hamm.

Seit über zwanzig Jahren hat sich die personelle und finanzielle Situation dieser Einrichtung kaum verändert. In beiden Feldern ist die Ausstattung im Vergleich zu anderen Ämtern geradezu kümmerlich.

Wir beantragen deshalb:

  1. In den nächsten Jahren werden die Mittel für Personal (bisher ca., 2,0 Mio. €) um jeweils 200.000 € erhöht.
  2. Für Investitionen und Sachausgaben werden jeweils 500.000 € eingestellt.

Im Übrigen ist es geradezu erbärmlich, dass sich der Klimaschutz nicht einmal in den vom Umweltamt verfolgten Zielen wiederfindet. Auch dies muss sich nach unserer Ansicht umgehend ändern.