24.05.2016 – Mittagsverpflegung an weiterführenden Schulen

Mit Freude entnehmen wir der Anfrage der SPD Fraktion, dass an dem kostenlosen Mittagessen in Kitas- und Grundschule viele Kinder teilnehmen und so die Forderung berechtigt war.

Dies ist jedoch sicherlich noch kein Grund zur Freude,  denn mit dem kostenlosen Mittagessen für bedürftige Kita- und Grundschulkinder erreichen sie möglicherweise die jungen, armen Kinder. Was aber ist mir den älteren? Denen, die in der höchsten Wachstums- und Pubertätsphase dringend auf gute Mahlzeiten angewiesen sind, um ihre schulischen Leistungen abrufen zu können? Denen, die entgegen der z.Zt. geförderten Kinder nach der Mittagspause noch kognitive Leistungen erbringen müssen. Auch, oder ganz besonders für diese Kinder ist ja eine kostenlose Mahlzeit von besonderer Bedeutung.

Die GRÜNEN im Rat bitten die Verwaltung zu prüfen, welche Kosten für die Kommune durch eine Ausweitung des kostenlosen Mittagessens auf Schüler der weiterführenden Schulen entstehen würden.