26.10.2016 – Fragen zur Umsetzung OGS Erweiterung Carl-Orff-Schule

Die OGS an der Carl-Orff-Schule platzt aus allen Nähten. Ausgelegt für 48 Schülerinnen und Schüler werden im laufenden Schuljahr über 70 Kinder betreut. In der STN 0708/16 werden Lösungsmöglichkeiten angedeutet, es klingt aber ein finanzieller Vorbehalt an: im Konjunktiv“ müsste“ wird auf den Haushalt 16/17 verwiesen, in dem die Mittel sicherzustellen seien.

Die Vorlage 0915/16 „ Gute Schule 2020“ verweist unter „Maßnahmen zur Optimierung der OGS“ auf eine Kostenaufwand von 3,25 Mio. €, verteilt über vier Jahre, der vom Rat nun beschlossen werden soll. Dabei werden u.a. Maßnahmen an der Carl-Orff-Schule angesprochen, die 1.Priorität haben. Die GRÜNEN in der BV Rhynern bitten um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Kann davon ausgegangen werden, dass zeitnah zu dem Abriss des alten Lehrschwimmbeckens Maßnahmen in Angriff genommen werden?
  2. Welcher Art sind die Lösungsansätze, die angesprochen sind? Ist die Schule beratend in die Planung involviert?
  3. Wann ist der Abschluss der Maßnahmen geplant?
  4. Mit welchen konkreten Maßnahmen will die Fachverwaltung in Absprache mit der Schule die Raumsituation im OGS-Bereich hier mildern bzw. lösen?