28.08.2017 – Eschenallee: bessere Baustellenführung angeregt

Die vorbereitenden Tiefbauarbeiten zur Erschließung der Fläche „Cromwell-Kaserne“ im Bereich Eschenallee haben zu langwierigen Einschränkungen im Verkehrsablauf – besonders für die schwächeren Verkehrsteilnehmer (Fußgänger*innen/Rafahrer*innen) geführt. Die Baustellenführung – so Betroffene – sei dabei nur suboptimal gewesen, da eine nachvollziehbare Führung vermisst wurde.

Mit Blick auf die nun anstehenden Hochbauarbeiten – die ebenfalls langfristig angelegt sein werden – und vor dem Hintergrund, dass es sich hierbei um eine wichtige Route für Schülerverkehre handelt, regen die GRÜNEN in Hamm-Mitte an, dass die Verwaltung ihr Konzept der Baustellenführung in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Hamm-Mitte am 12.10.2017 vorstellt.

Die Verkehrssicherheit im Baustellenbereich sollte durch eine entsprechend verbesserte  und auch für Grundschüler verständliche Baustellenführung erhöht werden (z.B. durch die Freigabe des nördlichen Geh-Radweges in Gegenrichtung).

Die benachbarten Schulen sollten entsprechend frühzeitig über die weiteren Baufortschritte und möglichen Verkehrshindernisse informiert werden.