28.09.2016 – Sachstand Umsetzung Rahmenplan Innenstadt angefragt

Das Integrierte Städtebauliche EntwicklungsKonzept (ISEK) ist in der Sitzung der Bezirksvertretung Hamm-Mitte am 18.06.2015 mehrheitlich empfohlen und vom Rat am 23.06.2015 beschlossen worden. Im Handlungskonzept „Perspektive Innenstadt 2030“ sind mehrere kurzfristig zu realisierende Projekte und Maßnahmen mit hoher bzw. mittlerer Priorität für einen Realisierungszeitraum ab 2016 vorgesehen und entsprechend beschlossen worden.

Dies sind u.a. folgende Maßnahmen/Projekte:

A01 Umgestaltung Westentor

A04 Qualifizierungsoffensive Fußgängerzone

A10 Ringanlage am Universal-Hochhaus

D07 Spiel- und Freizeitkonzept (Spieleortekonzept Kernbereich City)

D08 Lichtkonzept

Mit Blick auf die anstehenden Haushaltsplanberatungen bittet die GRÜNE Bezirksfraktion Hamm-Mitte um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie ist der aktuelle Planungs- und Umsetzungsstand der o.g. Maßnahmen und Projekte?
  2. Wann werden erste Arbeitsergebnisse vorgestellt?
  3. Gibt es bei der Planung bzw. Umsetzung Verzögerungen? Wenn ja: welche Gründe kann die Verwaltung hierfür benennen (mit Zuordnung zu den o.g. Projekte und Maßnahmen)?
  4. Stehen ausreichend Mittel für Planung und Umsetzung der o.g. Maßnahmen und Projekte bereit, bzw. wurden diese für den Haushalt 2017/18 bereits angemeldet?
  5. Wann ist mit der Umsetzung der einzelnen Maßnahmen und Projekte zu rechnen? Sind hierfür weitere Beschlüsse der politischen Gremien notwendig? Wenn ja: wie sieht der aktuelle Zeitplan für die weitere Bearbeitung aus?

stn_0767-16_sachstand-planung_umsetzung-isek