06.12.2019 – GRÜNE Anträge einstimmig angenommen

Zufrieden zeigte sich der GRÜNE Bezirksvertreter in Herringen, Carsen Grüneberg, über zwei einstimmig angenommene Anträge in der Sitzung der Bezirksvertretung am 5.12.2019. Zum einen wird nun die Straße in der neuen genossenschaftlichen Reihenhaussiedlung „Alter Fortuna-Sportplatz“ nach der AWO-Gründerin Marie Juchacz benannt. „Zum 100. Geburtstag der AWO ist die Namensgebung ein wunderschönes Geschenk – und ein Beitrag zur Würdigung all der ehrenamtlichen Kräfte!“, so Grüneberg.

Auch mit dem zweiten Anliegen, die Optimierung der Bushaltestellen am Herringer Markt, fand er offene Ohren und einstimmige Unterstützung. So sollen nun moderne Müllbehälter in ausreichender Anzahl, moderne Wartehallen mit seniorenfreundlichen Sitzmöglichkeiten und eine digitale, gut lesbare Fahrgastinformation installiert werden. Und bei den Wartehallen wird die Verwaltung sicherlich prüfen, ob die im Klimaaktionsplan vorgeschlagene Begrünung der Wartehallendächer an diesem wichtigen Haltestellenpunkt umgesetzt werden kann. „Wir werden die Stadt hierbei beim Wort nehmen und aufmerksam schauen, was passiert!“ erwartet der GRÜNE Politiker nun die schnelle Umsetzung dieser Maßnahmen aus dem Nahverkehrs- und dem Klimaaktionsplan der Stadt.