07.01.2019 – Außenanlagen natur- und bewohnergerecht gestalten

Zur Zeit wird am Unteren Heideweg in Westtünnen die ehemalige Unterkunft für Asylsuchende durch die HGB saniert.

Durch Bürger wurde die Anregung an uns heran getragen, den Garten nutzerfreundlich zu gestalten. So kann die Möglichkeit geschaffen werden, den Mietern kleine Gartenabschnitte zum Anbau von Gemüse, Obst oder Blumen zur Verfügung zu stellen. Zudem ist es sinnvoll, im rückwärtigen Bereich des Gebäudes Sitzplätze und Spielmöglichkeiten einzurichten. Der Rest des Gartens kann großzügig mit Blühwiesen eingesät werden. Letzteres hat den Vorteil, dass kostensparend nur zwei Mal im Jahr gemäht werden muß. Die Randbepflanzung des Grundstücks mit Büschen und Bäumen ist sinnvoll.

Wir regen deshalb an, der HGB als städtischer Tochter die Anregungen weiter zu geben und um eine Umsetzung zu bitten.