10.11.2017 – GRÜNE Initiativen aus Hamm-Mitte wurden umgesetzt

Vor fast genau einem Jahr beantragten die GRÜNEN in Hamm-Mitte die Sanierung des Pflasterkissens am Willy-Brandt-Platz/Bahnhofstraße. Diese aufgepflasterte Querungshilfe weist schon längere Zeit starke Bauschäden (Verdrückungen, Spurrillen, lockere Pflastersteine) auf. Die Verwaltung bestätigte in ihrer Stellungnahme 0859/17, dass sie die Schäden kenne und sie wegen der aktuell vorhandenen Schäden geplant ist, im Frühjahr 2017 den gesamten Pflasterbereich aufzunehmen und neu herzustellen.

Die Bezirksvertretung stimmte dem Antrag einstimmig zu.

Mit einer erneuten Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung am 7.12.2017 wollen die GRÜNEN wissen, wie der aktuelle Sachstand der Sanierungsmaßnahme ist. Statt einer Stellungnahme rücken nun die Bagger an: die Pflasterung wurde aufgenommen und durch Asphalt ersetzt.

„Nach der Sanierung der Haltestelle Werler Straße/Lilienstraße und der Sanierung der Grünstraße wird mit dieser Maßnahme erneut eine GRÜNE Initiative aufgegriffen“, freuen sich die GRÜNEN Bezirksvertreter Wolfgang Ruthe und Siegbert Künzel. Sie hoffen, dass auch die noch ausstehende Sanierung der nördlichen Haltestelle Wilhelmsplatz und der westlichen Haltestelle Werler Straße/Lilienstraße bald folgen.