14.11.2018 – Kastanien vor dem Helios-Theater werden ersetzt

Positiv überrascht sind die GRÜNEN in Hamm-Mitte. Die kranken Kastanien vor dem Bahnhof und dem Helios-Theater sollen nach und nach durch Hopfenbuchen ersetzt werden. Anfangen will die Verwaltung 2019 mit der Ersatzpflanzung von acht Hopfenbuchen vor dem Helios-Theater. Die dort befindlichen Kastanien sind mit dem Bakterium Pseudomonas syringae pv. Aesculi befallen und in ihrer Vitalität stark eingeschränkt. Zwei Bäume mussten bereits gefällt werden.

Deren Ersatz war zwar bereits für Herbst 2018 geplant. Nun gibt es eine Kompletterneuerung inklusive Austausch von Bodensubstrat und Einbau von Belüftungsrohren (4 Stück pro Baum). Die gusseisernen Baumroste werden nach der Pflanzung erneut versetzt. Zusätzlich erhalten die Bäume einen Stammschutz aus quadratischen Stahlrohrrahmen in den Abmessungen 100 cm x 100 cm x 180 cm.

Die erforderlichen Mittel (93.000 €) sind im neuen Haushalt bereits eingestellt.

Mit den von der Verwaltung angekündigten Ersatzpflanzungen an der Hafenstraße, der Stiftstraße, der Marienstraße und der Ahse-Residenz ist nun auch ein weiterer Problembereich aus GRÜNER Sicht in der Bearbeitung. „Dafür müssen wir die Fachverwaltung auch einmal ausdrücklich loben“, so GRÜNEN Bezirksfraktionsvorsitzender Siegbert Künzel. Die Aufwendungen für die acht Ersatzbäume macht aber auch deutlich, dass die vorhandenen Haushaltsmittel angesichts der Vielzahl an noch zu ersetzenden Bäumen – auch in den anderen Stadtbezirken – hinten und vorne nicht ausreichen werden.