16.05.2018 – Ehemaliger ALDI Bocksheideweg verrottet

Bereits mit Anfrage 0753/18 vom 31.01.2018 haben wir nach einer Nachnutzungsperspektive für den ehemaligen ALDI-Standort am Bocksheideweg gefragt. Mittlerweile entwickeln Gebäude und Umfeld zu einem Schandfleck und Angstraum und beeinflussen das Umfeld. Eingeschlagene und verbretterte Fenster und ein verwahrloster Hof sind keine gute Visitenkarte für mögliche Investoren. Die Nähe des Kinderspielplatzes und auch das geplante neue Einfamilienhausgebiet haben würdigere Nachbarn verdient. Sollte sich in absehbarer Zeit keine Nachnutzung ergeben, sollte die Stadt Hamm auch über städtebaulich sinnvolle Alternativen Gedanken machen – z.B. in Form von Abriss und Anlage einer Parkanlage.

Die GRÜNEN im Bezirk Herringen beantragen:

Die Verwaltung wird aufgefordert, umgehend Kontakt zum Eigentümer aufzunehmen, um Gebäude und Umfeld zur Gefahrenabwehr in einen sicheren, ordentlichen Zustand zu versetzen.

STN_1417-18_ALDI Bocksheideweg