17.09.2018 – Schrottimmobilie sorgt für Unmut

Das Eckhaus Langewanneweg/Richard-Wagner-Straße steht seit längerem leer. Die Schaufenster der ehemaligen Ladenlokale sind mittlerweile nach Vandalismusschäden mit Brettern gesichert. Allerdiongs sind die hintere Haustür als auch das „Kioskfenster“ eines Ladenlokal-türen (Langewanneweg) geöffnet, so dass ein unbefugtes Betreten einfach und bequem möglich ist. Die meisten Fenster sind ebenfalls auf Kipp gestellt, zwischenzeitlich auch einmal an heißen Tagen ganz geöffnet (was auf eine unbefugte Nutzung schließen lässt).

Der ehemalige Garagenhof vermüllt zusehends.

Dieser Zustand ist auf Dauer nicht haltbar. Die GRÜNEN im Bezirk Mitte bitten deshalb:

  1. Der Eigentümer der Immobilie wird aufgefordert, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um ein unbefugtes Betreten des Hauses zu verhindern.
  2. Alternativ: Der Eigentümer wird aufgefordert, für eine ordentliche Vermietung der Wohnungen zu sorgen, um die illegale Nutzung der Räumlichkeiten zu verhindern.
  3. Der Eigentümer der Immobilie wird aufgefordert, die Vermüllung des Garagenhofes zu beseitigen und den unbefugten Zutritt zum Gelände durch entsprechende Maßnahmen zu verhindern.
  4. Die SEG wird aufgefordert, eine Übernahme der Schrottimmobilie und einen Neubau an dieser Stelle zu prüfen, sollte der Eigentümer weiterhin nicht seinen Pflichten nachkommen.