24.06.2016 – Kein Glyphosat mehr in Hamm

Das Pflanzenschutzmittel Glyphosat konnte mittlerweile in vielen Nahrungsmitteln nachgewiesen werden. Es steht im Verdacht, krebserregend zu sein.  Vor diesem Hintergrund hat die Verwaltung in der Umweltausschusssitzung vom 15.09.2015 ausgeführt, dass Glyphosat ab 2016 auch nicht mehr bei der Stadt Hamm eingesetzt wird.

Ungeachtet dessen hat die Verwaltung kurze Zeit später wieder Glyphosat eingekauft und verwendet es auch aktuell noch.

Da offensichtlich die Fachverwaltung der Auffassung ist, ihre eigenen Zusagen nicht einhalten zu müssen, wird nunmehr seitens der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt:

  1. Die Stadt Hamm verzichtet unabhängig von der Frage der EU-Zulassung unverzüglich aus Gründen des vorsorgenden Gesundheitsschutzes auf den Einsatz von Glyphosat.
  2. Es findet ab sofort kein Neueinkauf dieses Herbizides statt.
  3. Die Reste des vorhandenen Glyphosats sind sicher zu entsorgen.