26.04.2016 – Rabiate „Pflege“maßnahmen Kissinger Höhe

Der Barfuß-Pfad ist integraler Teil des Lippeparks und wird entsprechend positiv beworben und genutzt. Alle Jahre wieder kommt es allerdings vor, dass der RVR sogenannte „Pflegemaßnahmen“ entlang des Barfuß-Pfades veranlasst. Nutzer*innen sind erneut schockiert über die radikale, unsachgemäße Art dieser Aktion.

Es wurde wieder ohne Sinn und Verstand gerissen, was die Maschine hergab. Nicht, dass es schon schlimm genug ist, dass alles so zerfetzt wird, der Schnitt erfolgt auch teilweise hinter den Ästen, die es noch gar nicht an den Weg geschafft haben. Bei manchen Sträuchern bleibt ein einsamer Ast stackzig in den Himmel guckend, über. Der Schnitt wurde achtlos liegen gelassen. (siehe Fotos in der Anlage)

Barfußläufer berichteten auch, dass von den Abrissaktionen auch dornige Zweige auf dem Weg liegen geblieben sind.

Antrag:

Die Bezirksvertretung fordert den RVR auf, bei zukünftigen Vergaben von Pflegemaßnahmen auf der Kissinger Höhe nur noch solche Firmen zu beauftragen, die geschultes Personal einsetzen und einwandfreies Gerät verwenden, so dass behutsam die notwendigen Pflegemaßnahmen durchgeführt werden. Der Gehölzschnitt ist ordnungsgemäß zu entfernen bzw. als Häcksel-Mulch zu verwenden.

Haldenschnitt1aHaldenschnitt4a