27.09.2016 – Chronologie einer Mängelmeldung

A) Mängelmeldung am 24.08.2016 (Siegbert Künzel)

Alleestraße (Goethegärten) – stark schadhafte Fahrbahnmarkierung

Ein Jahr nach Eröffnung der Goethegärten wurde die eh schon verblasste Fahrbahnmarkierung nicht erneuert. Unübersichtlich auch, welcher Haltebalken eigentlich für den KFZ-Verkehr gilt, da auch die Baustellenmarkierung unvollständig und verblasst. Auch die Radwegemarkierung lässt zu wünschen übrig. (Ticket-Nr. 100162)Alleestraße/Goethegärten

B) Die Reste der gelben Baustellenmarkierungsstreifen werden kurze Zeit später entfernt.

C) Rückmeldung per eMail am 06.09.2016 aus dem OB-Büro:

Ihre Mängelmeldung (Goethegärten)

Vielen Dank für Ihre Mitteilung über den Mängelmelder. Ich habe den Hinweis an das Tiefbauamt weitergeleitet. Von dort kam die Information, dass im nächsten Jahr ein weiterer Bauabschnitt an der Richard-Wagner-Straße geplant ist. In diesem Zuge werden dann auch die Markierung im Bereich Alleestraße (Höhe Goethegärten) erneuert.

D) Antrag 425/16 vom 15.09.2016

(…) Deshalb stellt die SPD-Bezirksfraktion Hamm-Mitte folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt Vorschläge zu erarbeiten um diese gefährliche Situation beim Rechtsabbiegen in die Goethestraße zu entschärfen.

E) Stellungnahme der Verwaltung STN 0741/16 vom 20.09.2016:

Verwaltung und Polizei haben die Örtlichkeit eingehend untersucht und den Plan entwickelt, die Markierung zu erneuern, die Radspur vor der Signalanlage rot einzufärben und die Haltebalken für den motorisierten Verkehr etwas zurück zu verlegen um die Sicht auf den Radfahrer noch weiter zu verbessern. Darüber hinaus wird an die Peitsche des Mastes ein Schild der Spuraufteilung aufgehängt um gerade LKW-Fahrern in geeigneter Höhe nochmals einen Hinweis auf die Spurigkeit im Knotenpunkt zu geben, um ihr Verhalten damit unfallvermeidend zu beeinflussen.

F) Die Einfärbungen und Markierungen sind entsprechend der Stellungnahme fertiggestellt.

G) Es stellen sich folgende Fragen:

  1. Wieso ändert die Verwaltung innerhalb eines Monats ihre Meinung?
  2. Impliziert die jetzige Markierung, dass die angekündigte Baumaßnahme in 2017 doch nicht durchgeführt wird?
  3. Oder müssen die Markierungen nach Durchführung der Baumaßnahme noch einmal aufgetragen werden (Kosten…)?