28.08.2019 – Externe Baumbewässerung Herringer Marktplatz ohne Alternative?

Grundsätzlich findet es der GRÜNE Bezirksvertreter, Carsten Grüneberg, positiv, dass die neugepflanzten Linden auf dem Herringer Marktplatz regelmäßig gewässert werden. „Ansonsten hätten die Jungbäume bei den anhaltend trockenen Wetterlagen keine Chance so groß wie ihre jahrzehntealten Vorgänger zu werden“, so Grüneberg.

Es verwundert ihn allerdings, dass für die Wässerung extra eine externe Fachfirma aus Glandorf aus dem Landkreis Osnabrück mit einem 1.000 Liter-Tank anfahren muss. Diesen Verkehr könnte man aus Klimaschutzgründen vermeiden, wenn z.B. die Stadt Hamm für diese Tätigkeit beauftragt würde. „Ich glaube, es fällt immer noch schwer, auch beim Klimaschutz die kleinen Dinge zu bedenken und das bisherige Verhalten zu ändern“, sieht Grüneberg noch Optimierungspotential. Denn die Gewährleistungsgarantie für die Bäume endet in der Regel nach 2 Jahren, so dass sicherlich auch ein Kompromiss zwischen Firma und Stadt möglich erscheint.