29.08.2019 – Pedinghausen geht das Trinkwasser aus

In Peddinghausen wohnen circa 170 Einwohner in 22 Haushalten. Es gibt keine von den Stadtwerken Hamm verlegte Trinkwasserleitung. Stattdessen beziehen die Peddinghausener ihr Wasser aus eigenen Brunnen. Der Klimawandel sorgt jedoch dafür, dass die Grundwasserspiegel rapide sinken und aus den vorhandenen Bohrlöchern kein Wasser mehr gefördert werden kann, so auch in Peddinghausen. Aktuell stehen in Peddinghausen die ersten Einwohner ohne Wasserversorgung da.

Hinzu kommt, dass der ohnehin viel zu kleine Löschteich in Peddinghausen kaum gepflegt ist und zunehmend verschlammt. Die Situation im Brandfall erscheint desaströs.

Einwohner von Peddinghausen wiesen die GRÜNEN in Rhynern darauf hin, dass der Lippeverband plant, Ende des Jahres in Peddinghausen neue Abwasserleitungen zu legen. Es besteht die Möglichkeit, diese Maßnahme mit der Verlegung neuer Trinkwasserleitungen zu verknüpfen.

Wir beantragen daher, dass die gesamte Bezirksvertretung Rhynern die Hammer Stadtverwaltung, die Hammer Stadtwerke sowie die Hammer Feuerwehr auffordert,

  1. das Problem als äußerst dringlich zu behandeln und zur aktuellen Situation in Peddinghausen Stellung zu nehmen,
  2. die Handlungsmöglichkeiten der Feuerwehr im Brandfall zu benennen,
  3. innerhalb kürzester Zeit ein Konzept vorzulegen, wie Peddinghausen unverzüglich mit dauerhaften Trinkwasserleitungen versorgt werden kann.