30-10.2015 – Baumängel Neufchateaustraße im Blickpunkt

Die Neufchateaustraße wurde entsprechend Ausbauplan S 11/07 ausgebaut und der Bereich städtebaulich aufgewertet. Derzeit fällt allerdings auf, dass von den gepflanzten Bäumen mittlerweile drei Standorte verwaist sind (z.B. gegenüber Ärztehaus Neufchateaustraße 2 und vor der Volksbank). Und bei den Ein- bzw. Ausfahrten zum Parkplatz des Lippe Carrées wurde groß- und kleinflächig das Betonsteinpflaster durch Asphalt ersetzt. Bei anderen, viel frequentierten Ein-bzw. Ausfahrten ist gelockertes Betonsteinpflaster mit entsprechender Geräuschkulisse festzustellen.

Wir bitten um die Beantwortung der Fragen:

  1. Welche Mängel sind bisher von der Verwaltung im Laufe der Jahre festgestellt und beseitigt worden?
  2. Gab es hierzu Hinweise aus der Bevölkerung bzw. den Anliegern?
  3. Handelt es sich bei dem Asphaltflickwerk im Bereich der Ein- und Ausfahrt zum Lippe Carrée um vorübergehende Ausbesserungsarbeiten? Oder ist dies der Endausbauzustand? Oder handelt es sich um eine künstlerische Aufwertung der ansonsten einheitlich grauen Betonsteinpflasterung?
  4. Wird das Betonsteinpflaster bei weiteren Ein- und Ausfahrten entsprechend durch Asphalt ersetzt?
  5. Welche Ursachen kann die Verwaltung für diese Arbeiten benennen? Können Ansprüche an die ausführende Firma geltend gemacht werden?
  6. Wann werden die fehlenden Bäume nachgepflanzt? Welche Ursachen kann die Verwaltung für die Entfernung der Bäume benennen?
  7. Wurden die Anlieger über die bisherigen Arbeiten informiert, da sie zu einem nicht unerheblichen Teil die Anliegerkosten getragen haben? Wer kommt für die Sanierungsarbeiten finanziell auf?