Alles ist gut!

13.11.2014 – Die Verwaltung gibt in ihrer Stellungnahme auf die GRÜNE Anfrage zum Kastanienbefall durch Pseudomonas syringae pv. aesculi Entwarnung. Ein akuter Handlungsbedarf wird nicht gesehen. Die fünf städtischen Mitarbeiter sind für die Aufgaben der allgemeinen Baumkontrolle an rund 80.000 Bäumen (zuzüglich waldartiger Bestände in den Grünanlagen) ausgebildet. Im Zweifelsfall werden externe gutachterliche Stellungnahmen eingeholt – wie zum Beispiel für den Zustand der 800 städtischen Kastanien insbesondere entlang der Adenauerallee.

Die Verwaltung zitiert aus einem Gutachten vom Dezember 2013 zum Zustand der Bäume Adenauerallee: „Der Gesamtzustand der Adenauerallee ist für einen in großen Teilen bereits in der Altersphase für Rosskastanien erreichende Alleepflanzung als zufriedenstellend bis gut einzustufen“.
 
Eine genauere Untersuchung der bereits gefällten Kastanien auf das Bakterium lehnt die Verwaltung ab. Ein solcher Nachweis ist aus Sicht der Verwaltung unerheblich, weil zurzeit keine umfassenden Abwehrstrategien bekannt sind. Nach den bisherigen Erkenntnissen führt eine Komplex-Erkrankung zum Absterben der Kastanien, so die Verwaltung in der Stellungnahme.
 
Leider ist die Stellungnahme der Verwaltung keine Satire…