Anfrage: Baumfällung Lisenkamp

07.07.2014 – Dankenswerter Weise haben wir seitens des Grünflächenamtes die Mitteilung vom 27.03.2014 erhalten, dass im Bereich Im Lisenkamp 3 Weiden und 2 Pappeln aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht in diesem Jahr gefällt werden sollen. Diese Bäume stehen – so die Information der Verwaltung – auf städtischen Flächen, die derzeit verpachtet sind.

So weit wir wissen, hat es mittlerweile einen Ortstermin zwischen der Verwaltung und Pächtern gegeben, bei denen die Verwaltung zugesagt hat, die Vitalität der Bäume noch einmal gutachterlich untersuchen zu lassen.

Wir bitten um Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Handelt es sich bei den Standorten der Bäume um städtische Flächen? Wer ist für die Pflege und den Erhalt der – laut Bebauungsplan festgesetzten Erhaltungsbindung der Hecken und Bäume verantwortlich (Eigentümer oder Pächter)? Sind in den letzten Jahren Pflegemaßnahmen durchgeführt worden, um diesen Schutzstatus zu sichern? Wenn nein: warum nicht?
  2. Welche Bedeutung hat die Fällung der Bäume für das Ökosystem in der Verbandsgrünfläche?
  3. Welche Schadensbilder wurden an den o.g. Bäumen durch die Verwaltung festgestellt, die eine Fällung aus Gründen der Verkehrssicherheitspflicht begründen können?
  4. Wurde ein externes Gutachten in Auftrag gegeben? Wurden die Bäume bereits gutachterlich untersucht?
  5. Wird sichergestellt, dass der Fälltermin außerhalb der Vegetationsperiode liegt?
  6. Welche Pflegemaßnahmen können außer einer Fällung noch in Erwägung gezogen werden?
  7. Wieso werden keine Ersatzpflanzungen vorgesehen – obwohl die Bindung für den Erhalt der Hecken und Bäume dies erwarten lässt?

Die Stellungnahme der Verwaltung samt Anfrage findest du/finden Sie hier.