Anfrage: Beleuchtung der Straße „Am Maximilianpark“

07.07.2014 – Vor einiger Zeit wurde auf der Straße „Am Maximilianpark“ die Straßendecke bis kurz hinter dem Gewerbebetrieb erneuert, allerdings keine Beleuchtung des engen Weges installiert. Außer dem Fensterbaubetrieb sind auch die Bewohner der dort stehenden Ein- bzw. Mehrfamilienhäuser betroffen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass dort während der Dunkelheit Fußgänger und Radfahrer kaum zu erkennen sind. Ohne Warnwesten und Taschenlampe wird man als Fußgänger oft zu spät gesehen. Der Weg dient u. a. als Verbindungsweg für die Kinder, die zum Stein-Gymnasium gehen bzw. mit dem Rad fahren. Da es dort zudem keinen Seitenstreifen (nur Graben oder Feld) gibt, ist ein Ausweichen kaum möglich. In den Morgenstunden ist viel Autoverkehr durch die Fahrzeuge der Fensterbaufirma.

Wir bitten um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Ist der Verwaltung das Problem der fehlenden Beleuchtung bekannt?
  2. Ist die Straße „Am Maximilianpark“ bereits im Beleuchtungsprogramm der Stadt Hamm aufgenommen?
  3. Wenn ja: wann ist der Ausbau der Beleuchtungsanlage vorgesehen. Mit welchen Kosten für die Anlieger ist zu rechnen?
  4. Wenn nein: Warum nicht? Wann wird die Verwaltung diese Straße in das Beleuchtungsprogramm auch aus Gründen der Schulwegsicherung aufnehmen?

Die Stellungnahme der Verwaltung samt Anfrage findest du/finden Sie hier.