Anfrage: Kulturloge Ruhr

27.02.2015 – Am 16.01.2015 war WA online zu entnehmen, dass die Gemeinde Bönen nun die Kulturloge Ruhr als Kultur- und Sozialpartner unterstützt. Bereits am 27.06.2012 wurde die Kulturloge Ruhr dem Kulturausschuss der Stadt Hamm vorgestellt.

Die Idee der Kulturloge Ruhr beschreibt sie selbst folgendermaßen: „Die Vielfalt und Qualität des kulturellen Angebots der Metropole Ruhr ist einmalig. Gleichzeitig kann sich eine Vielzahl der Menschen im Ruhrgebiet die Eintrittspreise für kulturelle Veranstaltungen nicht leisten. Die Kulturloge Ruhr ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zur Aufgabe macht diese Lücke zu schließen. Er ermöglicht finanziell schwach gesteilten Menschen durch die kostenfreie Vermittlung nicht verkaufter Veranstaltungstickets die Teilhabe am kulturellen Leben.“ (https://www.hamm.de/rais/index.php?site=fulltext&action=anlagen&type=pdf&id=2598&idx=0&db_databas e=1)

Auch in der Stadt Hamm können sich viele Menschen die Teilhabe an kulturellen Veranstaltungen aus finanziellen Gründen nicht leisten und sind somit von einem wichtigen Bestandteil des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen.

Vor diesem Hintergrund bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Woran liegt es, dass die Stadt Hamm knapp drei Jahre nach der Präsentation im Kulturausschuss noch kein Partner der Kulturloge Ruhr ist?
2. Plant die Stadt Hamm ebenfalls Partner der Kulturloge Ruhr zu werden?
3. Wenn ja, wie ist der Planungs-/Verfahrensstand?
4. Wenn nein, warum nicht?