Formloser Antrag: Armutsbericht Hamm

23.02.2015 – Formloser Antrag auf Ergänzung der AWAIS Tagesordnung (11.03.2015)

Der neueste Armutsbericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes kommt zu dem Ergebnis, dass in Hamm jede 5. Einwohnerin bzw. jeder 5. Einwohner in Armut lebt.

Diese Feststellung ist erschreckend, zumal die Anzahl der Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben müssen, in den letzten Jahren rasant gestiegen ist. Es stellt sich natürlich die Frage, wie diese Entwicklung geschehen konnte, obwohl doch in der öffentlichen Diskussion von Seiten der Stadt so häufig auf ihre segens- und erfolgreiche Wirtschaftspolitik hingewiesen wird.

Ich halte es für dringend, dass der Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Innovation und Stadtmarketing sich mit den höchst beunruhigenden Zahlen gründlich auseinandersetzt. Deshalb würde ich Sie bitten, in der Tagesordnung des Ausschusses (AWAIS) diesen Punkt vorzusehen.

Besonders wichtig ist mir in diesem Zusammenhang, dass die ermittelten Zahlen von einem sachkundigen Vertreter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes bzw. von einem der Autoren der Untersuchung vorgestellt und erläutert werden. Die Beteiligung städtischer Vertreter (WFH, KJC etc.) erscheint mir in diesem ersten Schritt entbehrlich und sollte erst nachgeordnet vorgesehen werden. Es ist entscheidend, zunächst eine ungeschönte Darstellung der sehr bedrohlichen Situation zu betrachten, um dann mögliche Konsequenzen zu diskutieren.