Offener Brief an den Oberbürgermeister – Lenkungskreis wegen Gasbohren

08.08.2014 – Angesichts der Presseberichte der letzten Wochen muss davon ausgegangen werden, dass die HammGAS/Stadtwerke schon sehr zeitnah Probebohrungen durchführen wollen, um mögliche Erdgasvorkommen zu untersuchen.

Die Stadtwerke Hamm haben von Anfang an ein „transparentes und offenes Verfahren“ für die Gaserkundung zugesichert, zuletzt durch die Vorsitzenden von Aufsichtsrat (Herter) und Gesellschafterversammlung (Hunsteger-Petermann) am 1.07.2014.

Dies war im Übrigen auch die Bedingung, unter der der Rat seinerzeit den Stadtwerken erlaubt hat, sich an der Suche nach Erdgas zu beteiligen. Im Folge dieser Beschlüsse wurde ein Lenkungskreis gegründet, der unter der Leitung eines unabhängigen Moderators dafür sorgen sollte, dass die Bedenken der Bürger*innen hinsichtlich der Gassuche angemessen berücksichtigt werden. Die Arbeit dieses Arbeitskreises ruht inzwischen, weil durch entsprechende Äußerungen der damaligen Landesregierung im Jahre 2011 keine Probebohrungen zu erwarten waren.

Dies scheint ja nun anders zu sein!

Da gerade diese Probebohrungen Gegenstand erheblicher Sorgen der Öffentlichkeit sind, scheint es mir an der Zeit, den Lenkungskreis, dessen Arbeit nur ruht und keineswegs beendet ist, schnellstmöglich zu reaktivieren. Als Ratsvorsitzenden und Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Hamm fordere ich Sie auf, umgehend die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen.